WerbungWerbungWerbung
 

Bitte unterstützen Sie kath.net mit Ihrer Spende, um die laufenden Kosten abdecken und künftige Erweiterungen finanzieren zu können!

Vergelt's Gott!


Ihre Lebens- und Glaubensgeschichte liest sich wie ein Krimi: Rifqa Bary aus Sri Lanka wuchs in einer streng gläubigen muslimischen Familie auf, entdeckte als Teenager den christlichen Glauben und ließ sich mit 16 Jahren taufen. Seitdem galt sie als nicht mehr tragbar für ihre Familie. Nachdem ihr Vater ihr den Tod angedroht hatte, floh sie aus ihrem Elternhaus. Im Alter von 21 Jahren schrieb sie eine Autobiografie über ihr noch junges aber sehr aufregendes Leben. Unlängst brachte der Media Maria Verlag die deutsche Fassung des Buches heraus. Sie trägt den Titel: „Untergetaucht im Licht: Warum ich alles riskierte, um den Islam zu verlassen und Jesus zu folgen“. Anselm Blumberg hat sich mit der Verlagsleiterin Gisela Geirhos über die Neuerscheinung unterhalten.

Aus der Reihe "Buch-Gespräche" der Päpstlichen Stiftung KIRCHE IN NOT.

Moderation: Diakon Dr. Anselm Blumberg & Volker Niggewöhner

Diese Sendung können Sie in voller Länge unentgeltlich bestellen: presse@kirche-in-not.de (Lieferung nur innerhalb Deutschlands).

Alle KIRCHE IN NOT-Sendungen: http://www.kirche-in-not.de/app/mediathek
 
weiterführender Link: www.media-maria.de/product_info.php?products_id=5307&osCsid=8v12ldufe4qe7lkaubtila3hg4
 
hochgeladen von:
Speckpater
am: 25.08.2019
um: 18:57:30
79 mal angezeigt
Untergetaucht im Licht: Warum ich alles riskierte, um den Islam zu verlassen und Jesus zu folgen
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!