WerbungWerbungWerbung
 
KIRCHE IN NOT hat im Geschäftsjahr 2020 Spenden in Höhe von 122,7 Millionen Euro für notleidende und bedrängte Christen gesammelt. Im Vergleich mit dem Vorjahr hat das Hilfswerk, das in 23 Ländern Nationalbüros unterhält, 16,4 Millionen Euro mehr eingenommen; das ist ein Plus von 15,4 Prozent.


Der deutsche Zweig von KIRCHE IN NOT mit Sitz in München konnte Einnahmen in Höhe von 17 Millionen Euro beitragen (Vorjahr: 11,74 Millionen Euro) – ein Anstieg um 45 Prozent.
 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/jahresbilanz-202-von-kirche-in-not/
 
hochgeladen von:
KIRCHE IN NOT Deutschland
am: 18.06.2021
um: 14:14:36
213 mal angezeigt
Jahresbilanz von KIRCHE IN NOT: Rund 123 Millionen Euro für bedrängte Christen
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!