WerbungWerbungWerbung
 
Wenn Papst Franziskus vom 12.-15. September die Slowakei besucht, wandelt er auch in den Fußstapfen seines großen Vorgängers Johannes Paul II. Gleich dreimal – 1990, 1995 und 2003 – machte der heilige polnische Papst Station in dem katholischen Land mit konfessioneller Vielfalt. 1995 feierte er eine heilige Messe beim Marienheiligtum von Maria Schoßberg (Šaštín), wo die Mutter der sieben Schmerzen verehrt wird. Papst Franziskus wird hier am Fest der Schmerzen Mariens (15. September) das heilige Messopfer feiern. Der Kirchenhistoriker Rudolf Grulich stellt uns diesen Wallfahrtsort, das slowakische Nationalheiligtum und seine Geschichte vor.

 
weiterführender Link: www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/wallfahrten-von-kirche-in-not-mit-rudolf-grulich/
 
hochgeladen von:
KIRCHE IN NOT Deutschland
am: 08.09.2021
um: 08:46:09
160 mal angezeigt
Papst Franziskus in der Slowakei: Maria Schoßberg - das slowakische Nationalheiligtum
Um dieses Medium als Favoriten hinzufügen oder es an einen Freund senden zu können, müssen Sie sich einloggen!